Gewalt in der Familie

Es gibt viele Formen von Gewalt in der Familie. So ist neben der körperlichen Gewalt die psychische Gewalt ebenso grausam. Psychische Gewalt wird durch alle Handlungen und Unterlassungen von Eltern und Bezugspersonen hervorgerufen, die Kinder und Jugendliche ängstigen, überfordern, ihnen das Gefühl der eigenen Wertlosigkeit übermitteln und sie in ihrer psychischen und/oder körperlichen Entwicklung beeinträchtigen können.

Vernachlässigung

Eine häufige Form ist Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen, das heißt das Unterlassen oder Nichtbeachten der Bedürfnisse wie Ernährung, Fürsorge, Pflege und Geborgenheit. Dieses Unterlassen kann aufgrund von Unvermögen oder absichtlich erfolgen. Dadurch entsteht eine Unter-versorgung des Betroffenen, die seine Entwicklung beeinträchtigt und schädigt. Der Übergang von der Vernachlässigung zur Verwahrlosung ist unter Umständen fließend.

Körperliche Misshandlung

Körperliche Misshandlung kann die Anwendung von Gewalt wie schlagen oder die sexuelle Ausbeutung oder die körperliche und emotionale, sowie seelische Vernachlässigung durch Erwachsene sein. Dazu gehören alle Formen körperlicher Gewalt die zu körperlichen Verletzungen führen können, wie beispielsweise das Schlagen, Schütteln, Stoßen, Verbrennen, Würgen. Eine Misshandlung wird in der Regel absichtlich bzw. unter Inkaufnahme der Verursachung ernsthafter körperlicher Verletzungen oder seelischer Schäden begangen. Ursachen seitens der Eltern liegen oft in der Überforderung, Selbst- bewusstseinsstörungen, eigenen emotionalen Problemen oder auch psychischen Problemen. Die tägliche Frustration oder finanzielle Probleme können ebenso zur Gewalt gegen die eigenen Kinder führen wie auch die Weitergabe von eigenen Erziehungserfahrungen. Zusätzlich kann enger Wohnraum zu Gewalt führen.

Seelische Misshandlung oder emotionale

Verarmung

Seelische Misshandlung oder emotionale Verarmung ist ein Verhalten, das eine feindliche oder abweisende Haltung zum Ausdruck bringt. Das Kind oder der Jugendliche wird abgelehnt und dauernd herabgesetzt, isoliert, terrorisiert, erniedrigt und gekränkt. Ihm wird das Gefühl gegeben, wertlos zu sein. Übertriebene unrealistische Erwartungen an junge Menschen oder eine andauernde Überbehütung sind ebenfalls Formen seelischer Misshandlung. Weil sie keine körperlich sichtbare Spuren hinterlässt, ist die seelische Misshandlung schwer zu erkennen.
Kinder und Jugendliche werden oft sich selbst überlassen. Das trifft nicht nur für sozial schwache Familien, sondern auch wohlhabende Familien zu. Eltern finden nicht die notwendige Zeit für ihre Kinder. Mangelnde Gefühle, Anerkennung und Verständnis führen zu einer emotionalen Verarmung der Kinder und Jugendlichen. Ursachen für Vernachlässigung sind oft der tägliche Stress, emotionale Unterentwicklung der Eltern, Überforderung durch den Alltag, mangelndes Verantwortungsbewusst-sein bis hin zu psychischen Störungen wie Depressionen und Psychosen. Auch die Weitergabe von eigenen Erziehungserfahrungen spielt oft eine Rolle. Zusätzlich kann enger Wohnraum die Situation anspannen. Kinder und Jugendliche verlieren durch die emotionale Verarmung die Möglichkeit, soziale und emotionale Bindungen einzugehen. Sie haben Schwierigkeiten sich in Gruppengemeinschaften zu integrieren und verlieren das Vertrauen in ihre Umwelt. Man kann Sie ab einem bestimmten Punkt nur noch sehr schwer aus dieser Situation herausbringen. Bei sozial schwachen Familien wird der Effekt oft noch dadurch verstärkt, dass viele Kinder und Jugendliche nicht ihrem geistigen Potential entsprechend in ihren Familien gefördert werden. Das führt dazu, dass ihre Ausgangschancen für eine berufliche Zukunft wesentlich geringer sind, als sie es eigentlich sein könnten. Die Gründe liegen hier oft auch im mangelnden Interesse der Eltern an der Entwicklung ihrer Kinder.

Wenn wir Dich

unterstüzen können

Wenn Du Hilfe benötigst, helfen wir gerne weiter. Teile uns Deine Kontaktdaten und Informationen mit - auf Wunsch Anonym.
2022 ORANYA Circle Datenschutzerklärung
CIRCLE 