Opfer von sexueller

Gewalt

Jungen als Opfer von sexueller Gewalt werden oft gesellschaftlich wenig beachtet, obwohl die aktuelle Statistik des Bundeskriminalamtes immerhin ein Drittel der Opfer von sexuellem Missbrauch als männlich ausweist. Experten vermuten, dass die Dunkelziffer weit größer sei. Entsprechend oft fehlen spezifische Hilfsangebote für sexuell missbrauchte Jungen. Die meisten Jungen, die mit sexualisierter Gewalt zu tun hatten, tun sich sehr schwer um Hilfe zu bitten. Von Jungen wird erwartet, dass sie sich in schwierigen Situationen selbst wehren, nicht rumjammern, dass sie Schmerzen ignoriert und eben echte Männer sind. Darüber zu reden, dass sie Opfer geworden sind und Hilfe benötigen, gehört nicht zum allgemeinen Männerverständnis. So reagieren viele Betroffene auf sexuelle Gewalt mit Verunsicherung und mit sozialem Rückzug. Die Orte der sexuellen Gewalt und Ausbeutung sind vielfältig und sind in allen gesellschaftlichen Gruppie- rungen wie im Sportverein, in Vereinen, in Schulen, Jugendzentren, in Fußballmannschaften und in Pfarrgemeinden zu finden. Manche Jungen werden dazu angestiftet oder gezwun- gen, sich gegenseitig sexuelle Gewalt zuzufügen. Diese Handlungen werden auch zum Teil per Smartphones festgehalten um das Schweigen der Betroffen zu erpressen. Im Sport und anderen Lebensbereichen von Kindern und Jugendlichen nimmt die sexuelle Diffamierung von Gleichaltrigen im Internet und über Smartphons zu. Sexuelle Gewalt und beschämende Situationen werden mit Smartphones verbreitet. Solche Formen von Gewalt stellen Betroffene in persönlich sehr schwierige Situationen.

Rituelle Gewalt in Gruppen

Oft dienen Ideologien wie Satanismus Rituale die Gewalt zu rechtfertigen. Die systematische Anwendung schwerer sexueller, körperlicher und psychischer Gewalt in Gruppen sind gekoppelt mit einem Schweigegebot. Aussteiger werden verfolgt und erpresst. Funktionalität und Gehorsam werden durch Konditionierung erzwungen. Wir helfen Betroffenen dabei, „Schwellenängste“ zu überwinden, und bieten Information, Beratung und Betreuung im Zusammenhang mit Gewalt und Missbrauch an. Bei uns bestimmst der Betroffene, welche Schritte er gehen will, dabei basiert unsere Unterstützung auf Vertraulichkeit und Anonymität.

Wenn Du Unterstützung

benötigst

Wir helfen Betroffenen dabei, „Schwellenängste“ zu überwinden, und bieten Information, Beratung und Betreuung im Zusammenhang mit Gewalt und Missbrauch an. Bei uns bestimmst der Betroffene, welche Schritte er gehen will, dabei basiert unsere Unterstützung auf Vertraulichkeit und Anonymität.
2022 ORANYA Circle Datenschutzerklärung
CIRCLE 